Schrift ändern: normal | groß | größer

 

 

 

Sehr geehrte Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

ich hoffe die Ferien waren für alle erholsam und entspannend, sodass die Schülerinnen und Schüler und Kolleginnen und Kollegen mit neuem Elan in das kommende Schuljahr starten können.

 

Im nächsten Schuljahr werden 49 Schülerinnen und Schüler neu an der „Geschwister Scholl“ Regelschule in Weißensee lernen. Ich begrüße Euch als Euer Schulleiter ganz herzlich in unserer Mitte.

 

Liebe Eltern, wie schon in der Vergangenheit, wünsche ich mir auch im vor uns stehenden Schuljahr eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Ihnen und lade Sie herzlich ein, sich in die Schule und in das Schulleben einzubringen.

 

In diesem Sinne wünsche ich allen ein erfolgreiches und ereignisreiches Schuljahr 2017/2018.

 

Ihr Schulleiter

C. Winkler

 

 

 

 

_____________________________

 

 

 

 

Streitschlichterprüfung am 06.06.2017

 

 

Herzlichen Glückwunsch!

Wir freuen uns, Pauline Bauer, Sarah Scherre, Sophia Stein, Leony Römhild, Janina Wohlberedt und Leon Keller aus der Klasse 7a (Foto v.l.n.r.) als neue Streitschlichter an der Regelschule „Geschwister Scholl" begrüßen zu dürfen! Am 06.06.2017 zeigten sie der Prüfungskommission, bestehend aus der Schulleitung, den Ausbildern und den Streitschlichtern aus Klasse 10, ihr Können. Zur bestandenen Prüfung erhielt jeder der neuen Streitschlichter eine weiße Rose, das Symbol der Geschwister Scholl, dessen Name unsere Schule trägt.
Nach einer einjährigen Ausbildung bei Frau Grimm und Frau Katzschner, in der nach dem Unterricht regelmäßig geübt, ausprobiert und theoretische Grundlagen der Kommunikation vermittelt wurden, werden die neuen Streitschlichter ab dem kommenden Schuljahr eingesetzt. Auch Anthony Hopf und Julia Byrenheid (Klasse 10, Foto) sind zufrieden mit ihrem „Streitschlichter-Nachwuchs". Beide werden nun die Schule verlassen. Wir möchten uns auf diesem Wege noch einmal ganz herzlich für Ihr Engagement bedanken!

 

 


 

„Klasse übersetzt“ - Englischunterricht mal anders –


mit Warren Green & Radio SAW

 

Diese und nächste Woche auf Sendung auf Radio SAW !

 

Sendetermine von "Was heißt das auf deutsch?"

  • Freitag, 6.50 Uhr
  • Samstag, 11.15 Uhr
  • Sonntag, 18.45 Uhr
  • Montag, 13.15 Uhr
  • Dienstag, 15.45 Uhr

 

v.l.n.r. Schulleiter Herr Winkler, Moderator Warren Green, Schulsozialarbeiterin Friederike Katzschner, Klasse 9 (Regelschulkurs Englisch), Englischlehrerin Frau Grundmann

 

Es waren zwei spannende und sehr unterhaltsame Englischstunden mit dem Radio SAW Moderator Warren Green! Wir sind dankbar, dass wir ausgewählt wurden!
Mehr Infos und viele Bilder gibt es im nachstehenden Artikel der Thüringer Allgemeine oder auf der folgenden Homepage: http://www.radiosaw.de/klasse-uebersetzt-weissensee . 
Die Ausstrahlung der Sendung wird am 2.Juni auf Radio SAW zu hören sein. Wer sie verpasst, kann die Sendung in der Mediathek auf der SAW Homepage finden!
Viel Spaß beim Lesen und Hören wünscht Friederike Katzschner, Schulsozialarbeiterin an der Regelschule "Geschwister Scholl" !

 

 

 

Artikel der Thüringer Allgemeine am 10.Mai 2017
 

„Was heißt das auf Deutsch?


Neuntklässler aus Weißensee übersetzen mit Moderator Warren Green Songtext von Katy Perry

 

Weißensee. „Sind wir wirklich verrückt? Wir leben unser Leben durch eine Linse.“ So lauten die ersten Zeilen aus Katy Perrys Song „Chained to the Rhythm“ ins Deutsche übersetzt. Eine etwas andere Englisch-Unterrichtsstunde erlebten gestern die Neuntklässler des Realschulkurses. An der Geschwister-Scholl-Regelschule war Radio-SAW-Moderator Warren Green, auch bekannt als „The Englishman“, zu Gast. Schulsozialarbeiterin Friederike Katzschner kennt die Rubrik „Was heißt das auf Deutsch?“ noch aus ihrer Schulzeit in Leipzig und hat sich mit der 9. Klasse für die exklusive Englischstunde mit Warren Green beworben. Ich selbst liebe die englische Sprache. Ob es mit der Bewerbung klappt? Wir haben es gehofft“, erzählt die Schulsozialarbeiterin. Umso größer war die Freude, als der aus England stammende Moderator tatsächlich in der Klasse stand. Nadja Sichardt und Emely Güttel, die die Musik von Katy Perry mögen, waren nach der gemeinsamen Textübersetzung ein wenig überrascht: „Man hört das Lied und macht sich ein Bild. Ich hatte zuvor eine andere Vorstellung vom Text.“ Manuel Rothe und Sandra Braun sprachen die deutsche Übersetzung auf Band. Die Folge wird am 2. Juni auf Radio SAW zu hören sein. Friederike Katschner freut sich auf schon ein nächstes Projekt. Am 17. Mai ist die Initiative Black&White an der Schule zu Gast. Einen Schultag lang wird sich alles um Afrika mit seiner Musik, Politik und seinen Tänzen drehen. Heute schon steht ein Schüler-Eltern-Medien-Nachmittag an unter dem Thema: „ Tauch ein in die Welt der Apps“. Eltern sind mit ihren Kindern der 3. bis 6. Klasse von 16 bis 18 Uhr in den Raum 217 der Regelschule eingeladen. Eine Medienpädagogin referiert.“
 

Quelle: Thüringer Allgemeine, Verfasserin: Fr. Ina Renke

 


 

Projekttag „Schule gegen Rassismus“

 

Am 17.5.2017 fand an unserer Schule ein Projekttag im Rahmen der Initiative "Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage" statt. Hierfür wurde die Initiative Black&White e.V. eingeladen, die diesen Projekttag durchführte.

Der Tag begann mit einem kleinen Konzert zur Einstimmung für alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler.

Im Anschluss durchliefen die SchülerInnen in vier Gruppen nacheinander vier Workshops:

  • Afrikanischer Tanz

  • Trommelkurs

  • Afrikanische Lieder

  • Power-Point-Präsentation mit Bildern aus Afrika und Informationen dazu und den afrikanisch-europäischen Beziehungen.

Den Abschluss bildete ein musikalischer Vortrag von Black&White, bei dem die Schüler und Lehrer, die in den Workshops gelernten Lieder mitsangen und tanzten.

 

 


 

Schnuppertag der Weißenseeer Grundschüler an der Regelschule

 

Am 12.Mai 2017 waren die Schüler der Traumzauberbaum - Grundschule zu Gast an der Regelschule.

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5a und 5b performten zur Begrüßung einen Tanz und luden danach zum Mitmachen ein.

Danach übernahm der DG-Kurs der Klassen 7a und 7b das Zepter. Sie führten die „Kleinen“ durch das Schulhaus, zeigten ihnen verschiedene Unterrichtsräume und beantworteten viele Fragen. Ein absolutes Muss war auch eine Besichtigung des neu gestalteten Schulhofes und natürlich durften sie auch den Kletterfelsen testen.

Vielen Dank an alle beteiligten Schülerinnen und Schüler! Das habt ihr wirklich gut gemacht.

 

 

 


 

 

 

 

 

Hausmeister Wilfried Lappnau feierlich in den Ruhestand verabschiedet

 

 

Unser beliebter Hausmeister Wilfrid Lappnau hatte heute seinen letzten Arbeitstag an der Regelschule Weißensee. Der Schulleiter Herr Winkler würdigte sein Engagement mit einer lustigen Rede und wünschte ihm in seinem "Unruhestand" viel Gesundheit und alles erdenktlich Gute. Er wird uns sicher in Zukunft fehlen. 

 

 

 

 

Exkursion nach Auschwitz

 

Vom 27.2. bis zum 3.3.2017 waren Schüler der neunten Klasse zu einer Exkursion in der Gedenkstätte Auschwitz.

Hier einige Eindrücke des Schülers Lukas Haag:

„Am Tag nach der Anreise sind wir zum Stammlager Auschwitz gefahren, wo wir viel erfahren haben und es einige schockierende Momente gab. Später haben wir ein Seminar besucht, in dem wir darüber gesprochen haben, was wir gesehen haben.

Am zweiten Tag sind wir zum größeren Lager Auschwitz-Birkenau gefahren, wo wir vieles über die Verbrechen, die an diesem Ort geschehen sind, erfahren haben. Auch hier hatten wir anschließend die Möglichkeit, unsere Eindrücke in einem Seminar aufzuarbeiten.

Am dritten Tag waren wir in Kraukau und haben die Fabrik von Oskar Schindler (Kinofilm „Schindlers Liste“) besucht. Hier wurden uns viele Eindrücke aus der Zeit der deutschen Besetzung Polens während des zweiten Weltkriegs vermittelt.

Am letzten Tag hatten wir die Möglichkeit, ein interessantes und aufschlußreiches Gespräch mit einem Zeitzeugen, der selbst als Häftling in Auschwitz war, zu führen.“

 

 

        

 


 

 

Exkursion

 

Im Rahmen des Sprachenprojekts besuchten die Schüler der Klassen 7a und b am 17.2.2017 das Druckereimuseum im Benary – Speicher und das Stadtmuseum in Erfurt. In letzterem sahen sie einen Film zur Entwicklung der Stadt Erfurt und beschäftigten sich anschließend in Gruppen mit ausgewählten Themen der Stadtgeschichte. Im Benary – Speicher führten die Schüler(innen) unter Anleitung einen Workshop zum Thema „Vom geschriebenen zum gedruckten Buch“ durch und erprobten das Schreiben mit unterschiedlichen Schreibgeräten und das Drucken an einer historischen Presse.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Deutschunterricht mal anders

 

Am 2.2.2017 fuhren die beiden 7. Klassen nach Erfurt ins Puppentheater. Dort sahen sie, nachdem sie sich im Deutschunterricht mit der Thematik beschäftigt hatten, das Märchen „Das kalte Herz“ von Wilhelm Hauff. Die Schüler waren beeindruckt vom einfachen Bühnenbild, welches in den unterschiedlichen Szenen schnell verändert werden konnte und mit vielen raffinierten Details überraschte. Besondere Sympathien hegten sie für den Puppenspieler des Peter Munk und dessen Puppe, die ihnen durch ihre sportlichen und tänzerischen Einlagen imponierte. In der sich dem Stück anschließenden kleinen Werkstattbesichtigung lernten die Schüler(innen) unterschiedliche Puppentypen und ihre Spieltechniken kennen und erhielten Antworten auf bestehende Fragen bezüglich des Themas Puppenspiel.

 


 

Bürgerpreis der Sparkassenstiftung Sömmerda 2016

 

Aus der Pressemitteilung der Sparkassenstiftung Sömmerda:

Sparkassenstiftung Sömmerda verlieh Bürgerpreis

„für mich. für uns. für alle.“ 2016

 

Zum dreizehnten Mal ehrte die Sparkassenstiftung Sömmerda das freiwillige Engagement von Bürgerinnen und Bürgern. Gesucht wurden Personen, Gruppen, Vereine oder Initiativen, die sich in besonderer Weise im Landkreis Sömmerda bürgerschaftlich engagieren.

...

Am 9. Dezember 2016 wurden die Preisträger im Rahmen einer Feierstunde im Sparkassentreff 1a in Sömmerda bekannt gegeben und mit dem Bürgerpreis der Sparkassenstiftung Sömmerda geehrt.

In seiner Begrüßungsrede würdigte Sparkassendirektor Hans-Georg Dorst in seiner Funktion als stellvertretender Kuratoriumsvorsitzender der Sparkassenstiftung Sömmerda die unermüdlichen ehrenamtlichen Aktivitäten vieler Bürgerinnen und Bürger in den verschiedensten gesellschaftlichen Bereichen.

Um die Entwicklung des Ehrenamtes zu fördern und das ehrenamtliche Engagement zu würdigen, vergibt die Sparkassenstiftung seit dem Jahr 2004 den Bürgerpreis „für mich. für uns. für alle.“. Mit den Preisträgern 2016 konnten bislang 71 Einzelpersonen bzw. Gruppen mit Preisgeldern von insgesamt 43.250 € ausgezeichnet werden.

...

Zudem wurde der Preis an Anthony Hopf vergeben. Im gesamten Schuljahr 2015/2016 besuchte Anthony den Hort der Traumzauberbaum-Grundschule in Weißensee. Jeden Dienstag und auch mittwochs sowie bei den monatlichen Höhepunkten half er freiwillig mit. Dienstags begleitete er die beiden 2. Klassen bei der Hausaufgaben-Anfertigung, leitete eine Arbeitsgemeinschaft mit und arbeitete im offenen Hort. Er ist stets hochmotiviert, sehr zuverlässig und genau, zeigt Eigeninitiative und überzeugt durch seine große Einsatzbereitschaft. Anthony Hopf unterstützte die Ferienprogramme fast täglich von 7:00 Uhr bis 16:00 Uhr und arbeitete selbstständig im Team gut mit. Er plante und führte Kreativangebote durch. Zudem half er bei der Gestaltung einiger Räume, indem er seine zeichnerischen Fähigkeiten in Form von großen Figuren an die Wände brachte. Momentan bewirbt er sich für eine Ausbildung als Erzieher und wird auch im kommenden Schuljahr wöchentlich im Hort helfen.

 

 

 

 

 


 

Besuch im Pflegewohnpark Weißensee

 

         Besuch im Pflegewohnpark Weißensee

Foto: Pflegewohnpark Haus Weißensee

v.l.n.r.: Vanessa Nachsel (6a), Michelle Wagner (6a), Hannah Albrecht (6b), Niclas Albrecht (7b), Anna-Lena Grube (6a), Frau Katzschner (Schulsozialarbeiterin)

 

 

Alle Jahre wieder...

 

Wir, die Schüler aus dem Projekt „Stärken stärken“ der Regelschule „Geschwister Scholl“ Weißensee, besuchten in diesem Jahr zum zweiten Mal die Bewohner des „Pflegewohnparks Haus Weißensee“. Dafür hatten wir im Voraus Weihnachtslieder eingeübt, welche wir an diesem Tag gemeinsam sangen. Instrumental wurden wir von Anna-Lena Grube (Klasse 6a, Flöte) und Frau Katzschner (Schulsozialarbeiterin, Geige) begleitet. Manche Bewohner schienen sehr gerührt von dem gemeinsamen Musizieren, das machte uns alle sehr glücklich!

Nach dem Singen überreichten wir den Seniorinnen und Senioren von uns selbst gebackene Plätzchen, worüber sie sich sehr freuten. Beim anschließenden gemeinsamen Kaffee trinken konnten wir uns sehr gut mit ihnen unterhalten. Die Bewohner erzählten uns von ihren früheren Berufen, ihren eigenen Schulzeiten während des Zweiten Weltkrieges und ihren Familien. Eine Frau zeigte uns sogar ihr Zimmer. Ich wusste gar nicht, dass es in einem Pflegewohnpark so gemütlich ist.

Als Dankeschön für unseren Besuch gab es vom Weihnachtsmann sogar noch leckere Süßigkeiten! Wir möchten allen Mitarbeitern des „Pflegewohnparks Haus Weißensee“ für die schöne gemeinsame Zeit und die nette Versorgung bedanken und wünschen allen Lesern im Namen der Regelschule „Geschwister Scholl“ und des „Pflegewohnparks Haus Weißensee“ eine besinnliche Weihnachtszeit!

 

Hannah Albrecht, Klasse 6b

 

 

Weihnachtskonzert 2016

 

Am 7.12. fand das gemeinsam von der Grundschule und der Regelschule Weißensee veranstaltete Weihnachtskonzert statt. 

Weihnachtskonzert

weiter


Sportlerehrung

 

Am 08.12.2016 fand in den Räumen des Sparkassentreffs 1A die diesjährige Schulsportlerehrung statt. Durch die finanzielle Unterstützung der Sparkasse Mittelthüringen konnten die erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler der Grund-, Regelschulen und Gymnasien im Rahmen der Wettbewerbe "Jugend trainiert für Olympia" durch den Schulsportkoordinator Carsten Seeber und Landrat Harald Henning ausgezeichnet werden. Die Schüler Oskar Gebhardt, Sarah Ewecke, Philip Köhler, Erik Schottmann, Lina Landgraf, Chris Andre Alperstedt, Amy-Chantale Weidner, Ronny Gärtner (v.l.n.r.) siegten noch als Grundschüler der "Wippertal" Grundschule Kindelbrück im Zweifelderball.

 

6917
Am 29.12.2016 wurden mehrere Schüler durch den Landrat Harald Henning geehrt.
6404
Amy-Chantalle Weidner mit Landrat Harald Henning Chris Alperstedt mit Landrat Harald Henning

Sarah Ewecke mit Landrat Harald Henning

 

 

Für Ihre besonderen Leistungen im Crosslauf wurde Jona Türk von Landrat Harald Henning ausgezeichnet.

 

 

 
 

 

Woche zur Berufsorientierung an unserer Schule

 

In der Zeit vom 14.11 bis zum 18.11.2016 fand an unserer Schule eine Projektwoche zur Berufsorientierung statt.

Besonders die 9. Klassen hatten Gelegenheit, sich über die unterschiedlichsten Berufsfelder zu informieren und Bewerbungsunterlagen zu erstellen.

1

Besonders gelungen waren die Aktionen „Azubi als Lehrer“ und „Kompetenzcheck“ von der IHK Erfurt.

Unser Dank gilt unseren Fachlehrern für das anschauliche und abwechslungsreiche Programm sowie unseren Gästen der Hausmesse und allen anderen Beteiligten:

2

Mubea Weißensee

Elektro Weißensee

Agrargenossenschaft Weißensee

Frisörsalon Allenstein

IBKM Heldrungen

Firma Bauer Elxleben

DRK-Krankenhaus Sömmerda und

der AOK.

 


 

 

 

Schule mit Herz


 

Die Regelschule Weißensee erhielt am 6. Oktober den Preis „Schule mit Herz“ vom Verein Kinderhospiz Mitteldeutschland überreicht.

 

 

Aus der Rede der Schülerin Nina Schade:

 

„Heute möchten wir eine ganz besondere Auszeichnung entgegennehmen, die für uns eine besondere Ehrung darstellt: „Schule mit Herz“ . Diese Auszeichnung erhielten wir bereits seit 2011 jährlich. In dieser Zeit haben wir 1190€ an das Kinderhospiz gespendet. Unser Ziel soll sein, dass wir durch weitere Spendenaktionen das Kinderhospiz und damit Kinder in Not unterstützen.

Vielen Dank.

 

 

 


 

 

 

Schülersprecherwahl 2016https://t3.ftcdn.net/jpg/00/16/12/68/240_F_16126861_G98JChGM3siQyOpP7YreD0Yx3UL6UGua.jpg

 

 

Zur Schülersprecherin wurde gewählt:

 

Nina Schade – Kl. 8b

 

Stellvertreterin ist:

 

Fabienne Reneé Wieden – Kl. 8a

 

 

Herzlichen Glückwunsch zur Wahl und viel Erfolg bei der Arbeit als Schülersprecherin !

 

 

 

 

 


 

Schulfest

 

Aus der Thüringer Allgemeinen:

“Am 3.6. herrschte von 13-16:00 Uhr an der Staatlichen Regelschule „Geschwister Scholl“ in Weißensee ein reges Treiben. 

Nach der Eröffnung des Künstler Miles Shane und seiner Projektgruppe „Street Dance/Hip Hop“ stellten verschiedene Projektgruppen der Regelschule „Geschwister Scholl“ ihr Können unter Beweis. Dabei brachte sich jeder mit seinen Stärken und Fähigkeiten ein, übte zuvor Tanz-, Gesangs- oder Schauspielstücke ein, organisierte, ging in Produktion um z.B. selbst gemachte Seifen, Schmuck aus FIMO, Bilder, Gehäkeltes oder Kuchen zu verkaufen, bastelte am Tag des Schulfests mit Kindern oder schminkte sie oder zeigte sich von seiner sportlichen Seite. 

Schulfest1
Schulfest4

Ein besonderer Höhepunkt war der erste Auftritt der Schülerband „JAMM“. Theateraufführungen des DG Kurses und der Traumzauberbaum-Schule Weißensee standen auch auf dem Programm. Ein großer Dank gilt unseren Schülern, Eltern und Lehrern für ihr eifriges Engagement und ihre Spenden. Wir sind sehr stolz, mit den Einnahmen des Schulfests und den zahlreichen Spenden dem Kinderhospiz Mitteldeutschland eine Spende über 625,11 € zu überreichen.“

Fotos zum Schulfest sind hier zu finden  
   

 

Wiedereröffnung des Schulhofes

 

Am 10.05.2016 fand die feierliche Eröffnung des Schulhofes statt. Schulleiter Herr Winkler begrüßte in seiner Rede die Schülerinnen und Schüler, Kolleginnen und Kollegen, Elternvertreter und die Ehrengäste:

 

  • den Landrat des Landkreises Sömmerda Herrn Henning,

  • den Bürgermeister der Stadt Weißensee Herrn Schrot,

  • den Sozialdezernenten des Landratsamtes Herrn Schorcht,

  • die Leiterin des Schulverwaltungsamtes Frau Radestock

  • Herrn Rößler, Herrn Paffen, die ehemalige Schulleiterin Frau Dr. Kaltenborn, Herrn Seifert

  • alle am Bau beteiligten Firmen, die Planer und fleißigen Bauleute 

 

 

 

Auszug aus der Eröffnungsrede des Schulleiters:

 

„ … Schauen wir uns heute um, können wir uns davon überzeugen, dass viele Hände über Monate hinweg fleißig gearbeitet haben, damit heute dieser tolle Schulhof und der erste Bauabschnitt des Schulgebäudes feierlich übergeben werden können. Die Schüler konnten die zu Bewegung einladenden Spiel- und Sportgeräte bereits seit einigen Tagen eifrig nutzen. Nachdem in der vergangenen Woche die letzten Handgriffe erledigt wurden, kann ab heute auch der neue Haupteingang seiner Bestimmung übergeben werden - ein wahres Schmuckstück. Darüber freue ich mich besonders und möchte dafür Danke sagen.   

Mein Dank geht an dieser Stelle an die Mitarbeiterinnen des Bauverwaltungsamtes des Landkreises Sömmerda, Frau Keschke und Frau Rommel,

an die Mitglieder des Bau- und Vergabeausschusses, für die Bewilligung der Mittel, an die beiden Planungsbüros Frau Volkmann und Frau Wust mit Ihren Mitarbeitern, ich bedanke mich bei allen am Bau beteiligten Firmen und deren Mitarbeitern. Bedanken möchte ich mich auch bei den Lehrerinnen und Lehrern und allen Schülern dafür, dass sie so manche Unterrichtsstunde unter recht schwierigen Lärmbedingungen erfolgreich gemeistert haben. Nicht vergessen möchte ich die technischen Kräfte, Frau Terne, Herrn Lappnau und Herrn Stange, die wenn es erforderlich war, nicht so genau auf die Uhr schauten und den Feierabend nach hinten verschoben. Ich hoffe ich habe keinen fleißigen Helfer vergessen. … “

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

Mit jedem Einkauf Gutes tun und damit die Schule unterstützen

 

Als Sozialunternehmen bietet Schulengel seit 2008 das Fundraising-Modell Charity-Shopping an. Lassen Sie sich als Nutzer über Schulengel.de zu ihrem Lieblingsshop weiterleiten, so spenden Sie an unsere Schule, da wir von den Shops eine Dankeschön-Prämie erhalten. Einfach das Banner anklicken.

 

se

 

Hier ist noch eine detaillierte Anleitung und ein Video.